Pistazien waren einst ein beliebtes Gericht unter den Mitgliedern der königlichen Familie. Heute werden Pistazien wegen ihres Geschmacks und ihrer gesundheitlichen Vorteile geschätzt. Nüsse sind reich an Eiweiß und anderen guten Nährstoffen. Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass es die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Typ-2-Diabetes und das Risiko eines Herzinfarkts verringert. wenn Sie es oft essen Finden Sie heraus, wie Sie mehr rohe Nüsse in die Ernährung Ihrer Familie aufnehmen können.

Denken Sie nicht zu früh daran, sich um Ihr Herz zu kümmern.

Strategien zur Vorbeugung von Herzkrankheiten sollten in Betracht gezogen werden. Richtige Ernährung Bewegung Und das Ablegen schlechter Angewohnheiten kann einer Person helfen, die Kontrolle über ihr Herz zu erlangen. Es gibt bestimmte Risikofaktoren, die niemand kontrollieren kann, aber wenn eine Person ein gesundes Herz haben möchte. Einige Lebensstilkontrollen sind unerlässlich.

Wer ein langes Leben mit einem gesunden Herzen führen möchte, sollte auch Pistazien essen.

Zahlreiche Studien wurden durchgeführt, und alle Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass Nüsse ein wichtiger Bestandteil der Ernährung für Menschen mit einem gesunden Herzen sind.

Bis vor kurzem werden Nüsse wegen ihres hohen Fettgehalts boykottiert. Es wurde jedoch gezeigt, dass dieses Fett, insbesondere einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fette, mit der Herzgesundheit in Verbindung steht. Diese einfach ungesättigten Fette haben die Fähigkeit, das Low-Density-Lipoprotein (LDL)-Cholesterin, das Cholesterin ist, zu senken. Sie können Ihren Cholesterinspiegel kontrollieren, indem Sie Ihre Ernährung kontrollieren.

Der kontrollierte Verzehr von Pistazien hilft, das Risiko von Herzerkrankungen zu vermeiden:

Ärzte glauben, dass der Verzehr von Nüssen etwa zweimal pro Woche das Risiko von Herzerkrankungen erheblich verringern kann. Eine auf dem World Heart Congress vorgestellte Skizze zeigt zwei Portionen von nur acht Gramm Bohnen, die einen vollen kleinen Teller ausmachen. und kann das Risiko von Herzerkrankungen um etwa 11 % senken

Professor Elio Riboli, Professor für Onkologie am Imperial College London, sagte: „Wir können sagen, dass ein mäßiger Verzehr von Nüssen zu einer Verringerung von Myokardinfarkten beiträgt. Er sagte jedoch, „aber es bringt keinen Nutzen, vor dem Fernseher zu sitzen. Fettleibigkeit und Bluthochdruck Und erwarte, dass die Bohnen dich vor einem Herzinfarkt schützen.“

Ernährungsforschung findet spannenden Zusammenhang zwischen Pistazien und Gesundheit Nahrhafte verpackte Lebensmittel sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Daher sind Pistazien kaufen der perfekte Snack.

Zutaten Pistazien:

Ernährung in Pistazien

Pistazien sind eine großartige Quelle für Phosphor, Kupfer, Magnesium, Kalium und B6. Sie enthalten 30 Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe, was sie zum besten Nährstoff macht.

Ballaststoffe in Pistazien

Pistazien sind reich an Ballaststoffen. Sie können beispielsweise die Menge an Pistazien erhöhen, wenn Sie Ihre Ballaststoffaufnahme erhöhen möchten.

Pistazienprotein

Wenn Sie tierisches Protein durch pflanzliches Protein ersetzen möchten. Wählen Sie Pistazien. Wenn Sie Pistazien mit Getreide essen Obst und Gemüse mit hohem Proteingehalt Sie können zusätzliches Protein aus Ihrer Ernährung erhalten. Pistazie ist die einzigartige Basis pflanzlicher Proteine.

Pistazien und Inhibitoren

Oxidativer Stress kann für den menschlichen Körper schädlich sein. was zu Krankheiten wie Krebs und Herzkrankheiten führt Lebensmittelhemmer reduzieren Schäden Die in Pistazien enthaltenen phenolischen Verbindungen wirken in einigen Lebensmitteln als Antioxidantien. Aus diesem Grund rangieren Pistazien in der Kategorie der Antioxidantien höher.

Pistazien und Carotin

Pistazien enthalten große Mengen an Carotin, Lutein und Zeaxanthin. Diese Carotine hemmen die Entstehung einer Makuladegeneration, die bis zur Erblindung führen kann.

Pistazien und Phytosterine

Pistazien enthalten auch Pflanzensterine. Aktuelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Phytosterine die Aufnahme von Cholesterin aus anderen Lebensmitteln verringern können.

Leave a Reply

Your email address will not be published.